Regierungsentwurf zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in der Corona-Krise veröffentlicht

+++UPDATE #1: Das Gesetz wurde vom Bundestag am 25.03.2020 ohne Änderungen angenommen.+++ +++UPDATE #2: Das Gesetz wurde am 27.03.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist damit rückwirkend zum 01.03.2020 in Kraft getreten. Die COVID-19-Pandemie entfaltet negative wirtschaftliche Auswirkungen auf viele Unternehmen, die Insolvenzen nach sich ziehen können. Wie angekündigt hat die Bundesregierung nunmehr im Rahmen [...]

By |2020-03-30T15:08:19+02:0023.03.2020|Categories: Eigenverwaltung, Insolvenzplan, Insolvenzrecht / Restrukturierung, Insolvenzverwaltung, Übertragende Sanierung|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Regierungsentwurf zur vorübergehenden Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in der Corona-Krise veröffentlicht

Corona-Krise: Unsere Unterstützung für Selbständige und Unternehmen

Uns erreichen derzeit eine große Anzahl von Anfragen von Selbständigen und Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind. Diese beziehen sich aktuell im Wesentlichen auf Frage aus den Bereichen Arbeitsrecht, Datenschutzrecht, Steuerrecht und Insolvenzrecht. Gerade im Bereich des Insolvenzrechts unterstützen unsere Insolvenz- und Sanierungsspezialisten aktuell bundesweit Unternehmen, um bereits frühzeitig notwendige Maßnahmen zum Liquiditätserhalt [...]

By |2020-04-09T12:00:33+02:0020.03.2020|Categories: Allgemeine Steuerberatung, Arbeitsrecht, Insolvenzplan, Insolvenzrecht / Restrukturierung, Insolvenzverwaltung, Steuerrecht|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Corona-Krise: Unsere Unterstützung für Selbständige und Unternehmen

SMZ Sächsisches Metall Zentrum GmbH nach Fortführung von mehr als anderthalb Jahren durch den Insolvenzverwalter saniert

Gute Nachrichten für die Zwickauer Wirtschaft zur Jahreswende: Das Sächsische Metall Zentrum GmbH, ein in die westsächsische Industrie hinein gut vernetztes Unternehmen aus dem Bereich der industriellen Herstellung und Bearbeitung von Metallteilen, bleibt seinen Auftraggebern und dem Standort Zwickau erhalten. Auf dem traditionsreichen Betriebsgelände der ehemaligen Firma Sachsenring angesiedelt, geriet das Unternehmen Mitte [...]

By |2020-05-13T13:16:35+02:0013.03.2020|Categories: Insolvenzrecht / Restrukturierung, Insolvenzverwaltung, Übertragende Sanierung|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für SMZ Sächsisches Metall Zentrum GmbH nach Fortführung von mehr als anderthalb Jahren durch den Insolvenzverwalter saniert

BGH: Krankenkassen müssen sich das gesamte Wissen des Hauptzollamts als Vollstreckungsbehörden zurechnen lassen

Der Bundesgerichtshof befasste sich jüngst in seinem, für die Praxis der Insolvenzverwaltung bedeutenden Urteil vom 31.10.2019 (Az.: IX ZR 170/18) mit Fragen im Zusammenhang mit der Vorsatzanfechtung gem. § 133 Abs. 1 InsO gegenüber Sozialversicherungsträgern. Im Zuge dessen entschied der BGH: Bedienen sich neben dem beklagten Sozialversicherungsträger, ebenso weitere Einzugsstellen zur Vollstreckung von Bescheiden [...]

By |2020-01-31T17:50:09+01:0031.01.2020|Categories: Insolvenzrecht / Restrukturierung, Insolvenzverwaltung|Tags: , , , , , |Kommentare deaktiviert für BGH: Krankenkassen müssen sich das gesamte Wissen des Hauptzollamts als Vollstreckungsbehörden zurechnen lassen

WKW Feuerverzinkerei GmbH im Erzgebirge durch Betriebsfortführung mit anschließender übertragender Sanierung gerettet

Die WKW Feuerverzinkerei GmbH aus Grünhain-Beierfeld konnte nach einer Betriebsfortführung im Insolvenzverfahren von fast 6 Monaten erhalten werden. Das Unternehmen, das durch Feuerverzinken Stahlteile korrosions- und rostfest macht, befand sich bereits vor Einleitung des Insolvenzverfahrens längere Zeit in der betriebswirtschaftlichen Krise. Und doch gelang es, den Geschäftsbetrieb irgendwie aufrechtzuerhalten. Trotz kritischer Liquiditätssituation ging [...]

By |2020-05-13T13:17:34+02:0013.02.2018|Categories: Insolvenzrecht / Restrukturierung, Insolvenzverwaltung, Übertragende Sanierung|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für WKW Feuerverzinkerei GmbH im Erzgebirge durch Betriebsfortführung mit anschließender übertragender Sanierung gerettet

Dietmar Lischke GmbH: Auch kleine Unternehmen sind sanierungsfähig

Erfreuliches gibt es aus Dresden zu berichten. Die Dietmar Lischke GmbH, eine kleine Kfz-Spezialwerkstatt aus Dresden, konnte nach einer Fortführung von 7 Monaten durch übertragende Sanierung aus der Insolvenz geführt werden. Seit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens durch Beschluss des Amtsgerichtes Dresden (532 IN 749/14) wurde die Dietmar Lischke GmbH in vollem Umfang weitergeführt. Das kleine Unternehmen [...]

Transportunternehmen Grießbach: Schnelle Lösung für 49 Arbeitnehmer

Eine schnelle und sozial verträgliche Lösung für 49 Arbeitnehmer konnte der Insolvenzverwalter über das Vermögen der Transportfirma Grießbach aus Lößnitz im Erzgebirge, Andreas Schenk, erreichen. Der Transport-und Futtermittelunternehmer hatte am 02.06.2014 Insolvenzantrag beim Amtsgericht Chemnitz (14 IN 506/14) gestellt. Das Unternehmen scheiterte schließlich an der Finanzierung eines viel zu schnellen Wachstums, durch das alte Schulden bereinigt werden sollten. Die vorgefundenen [...]

Reifenerneuerungs GmbH C.A.R.S: Rettung in letzter Sekunde

Dem Insovenzverwalter der Reifenerneuerungs GmbH C.A.R.S., Andreas Schenk, ist die Sanierung des Unternehmens gelungen - buchstäblich in letzter Sekunde. Das Unternehmen wurde im Zeitraum 12.08.2013 bis 31.12.2013 zunächst fortgeführt. Die Voraussetzungen für die Betriebsfortführung waren zunächst einmal denkbar ungünstig: Es handelte sich nämlich bereits um die Zweitinsolvenz des Unternehmens. Ein im Jahr 2005 erstellter Insolvenzplan [...]

Ingenieurbüro Streichsbier durch Insolvenzplan erfolgreich saniert

Das Ingenieurbüro Streichsbier, das im Juni 2012 in die Insolvenz ging, ist durch zwischenzeitlich rechtskräftig bestätigten Insolvenzplan endgültig saniert. Dem vom Insolvenzverwalter Andreas Schenk erstellten Insolvenzplan ging eine mehrmonatige Fortführungsphase in der Insolvenz voraus. Die Quote für die einfachen Insolvenzgläubiger beläuft sich nunmehr auf ca. 17 %, während im Falle einer Zerschlagung die [...]

Zwickauer Traditionsgaststätte “Glück-Auf!” durch Insolvenzplan saniert

Die bekannte Zwickauer Gaststätte "Glück-Auf!", die sich der Thematik des traditionellen, erzgebirgischen Bergbaus verschrieben hat, konnte die Krise überwinden und wird dauerhaft von der Inhaberin fortgeführt, nachdem die Gläubigerversammlung am 14.02.2013 dem Insolvenzplan zugestimmt hat. Die Gaststätte war aufgrund von Fehlinvestitionen und -entscheidungen in die Krise geraten, aus der sich die Inhaberin nicht [...]