“Beste Steuerberater 2018”: Wir wurden vom Handelsblatt ausgezeichnet

Das Handelsblatt hat die Top-Steuerberater 2018 ermittelt. Wir gehören zu den bestplatzierten Kanzleien in Dresden und haben damit die Auszeichnung „Beste Steuerberater 2018“ erhalten. Im Auftrag des Handelsblatts hat das Marktforschungsunternehmen S.W.I. Finance Deutschlands Top-Steuerberater 2018 ermittelt. Nur 592 Sozietäten schafften es in die Bestenliste, darunter auch unsere Kanzlei SCHENK LECHLEITNER KRÖSCH Rechtsanwälte [...]

Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer ab 2017

Der Gesetzgeber hat kürzlich die Vorschriften zur Steuerfreiheit des unentgeltlichen Erwerbs von Unternehmensvermögen mit Rückwirkung auf den 30.06.2016 in weiten Teilen neu gefasst. Die Neuregelung war notwendig geworden, nachdem das Bundesverfassungsgericht (BverfG) im Dezember 2014 die Regelungen der §§ 13a, 13b und § 19 Abs. 1 des Erbschaftsteuer‑ und Schenkungsteuergesetzes (ErbStG) für verfassungswidrig erklärt [...]

Der gläserne Steuerbürger: Ausweitung der Ermittlungsmöglichkeiten der Finanzämter geplant

Der Gesetzgeber beabsichtigt, durch gesetzliche Neuregelungen sehr weitgehende Auskunftspflichten von Vertragspartnern und Banken einzuführen, um durch automatischen Datenabruf in Besitz von Informationen über mögliche verheimlichte Einkünfte zu gelangen. Es droht der gläserne Steuerbürger, da nunmehr Vertragspartner zur Auskunft über Vertragsverhältnisse, Tätigkeiten und gezahlte Vergütungen verpflichtet werden sollen. In der Öffentlichkeit bislang wenig beachtet, [...]

Folgen der unerkannten Gewerblichkeit von Ärzten und Zahnärzten

Ärzte und Zahnärzte profitieren von verschiedenen Steuererleichterungen, die sich aus der Einstufung der Heiltätigkeit als freiberuflich i.S.d. § 18 EStG ergeben. Verschiedene Umstände können aber dazu führen, dass das Finanzamt die Tätigkeit in eine gewerbliche Tätigkeit gem. § 15 EStG umqualifiziert - das kann teuer werden. Grundsätzlich erzielen Ärzte und Zahnärzte als sogenannte [...]

Umgehung des Nachbesetzungsverfahrens über MVZ nur noch bei langfristiger Planung möglich

Für die bestmögliche Veräußerung einer Arztpraxis mit einer Kassenzulassung ist es von entscheidender Bedeutung, die Nachfolge mit beeinflussen zu können. Dies ist im Nachbesetzungsverfahren nur unter erschwerten Bedingungen möglich; das Bundessozialgericht hat darüber hinaus die Anforderungen an eine Umgehung weiter verschärft. Für niedergelassene Ärzte stellt die Kassenzulassung einen erheblichen Wert der eigenen Praxis [...]